• Die Plattform für Customer Relations Stars sowie CX & Service Champions

 

Mit Zukunftsbildern gelingt der Sprung nach vorn

Kundenloyalität im Wandel

Das Beste aus beiden KI Welten kombiniert - Generative AI und Conversational AI ergänzen sich

Die Grenzen grosser Sprachmodelle: Wegweisende Technologie ist kein Alleskönner

Swiss Customer Relations Award 2024: Neue Projekte, neue Chancen

EU AI Act hat überwiegend positive Auswirkungen auf KI-Einsatz

Axel Conradi tritt als Pre-Sales Manager dem DACH-Verkaufsteam bei

Five9 erweitert Zendesk-Integrationen

Editor's Pick

Datenschutz in der CX

cmm360 - 21. März 2024

Podcast über analytische KI & smarte Entscheidungen

Meike Tarabori - Chefredaktion - 19. März 2024

Management, Datenanalyse, Salesforce, News, Unternehmen

Salesforce-Studie unter Führungskräften: Es fehlt an Daten-Kompetenz

cmm360 - 3. April 2023

Eine neue Salesforce-Studie zeigt, dass es Führungskräften schwerfällt, Daten in der Praxis zu nutzen, um schnell strategische Geschäftsentscheidungen zu treffen und wirtschaftliche Unwägbarkeiten zu bewältigen. Die Umfrage unter fast 10’000 internationalen Führungskräften zeigt, dass sie zwar wissen, dass die Nutzung von Daten für ihr Unternehmen wichtig ist. Doch die grosse Mehrheit ist nicht in der Lage, diese für bessere Entscheidungen und Geschäftsergebnisse zu nutzen, weil ihnen ein entsprechendes Verständnis fehlt. Schulungsmassnahmen können Führungskräfte befähigen, mithilfe von Daten bessere Entscheidungen zu treffen, Vertrauen zu gewinnen und Unsicherheiten zu verringern - gerade in schwierigen Zeiten.

Unternehmen schöpfen das Potenzial ihrer Daten nicht aus

Für Unternehmen liegt der Wert der Datennutzung in der Unterstützung von Geschäftsentscheidungen, gerade in unsicheren Zeiten:

  • Ganze 80 Prozent der Führungskräfte sagen, dass Daten für die Entscheidungsfindung in ihrem Unternehmen massgebend sind.
  • Dabei sind 73 Prozent der Meinung, dass Daten dazu beitragen, Unsicherheiten zu verringern und genauere Entscheidungen in Geschäftsgesprächen zu treffen.

Während sich Unternehmen über die Vorteile der Datennutzung einig sind, besteht eine deutliche Diskrepanz zu ihrer Anwendung in der Praxis. Die Mehrheit der Unternehmen schöpft das Potenzial ihrer Daten nicht aus, um wichtige Geschäftsentscheidungen zu treffen:

  • 67 Prozent der Führungskräfte verzichten auf Daten, um die Preisgestaltung an wirtschaftliche Bedingungen, wie etwa die Inflation, anzupassen.
  • Nur 29 Prozent setzen auf Daten, um ihre Strategie beim Eintritt in neue Märkte festzulegen.
    Zudem übersehen viele Unternehmen die Möglichkeit, ihre Daten zur Umsetzung der Unternehmenswerte zu nutzen:
  • Fast 8 von 10 Führungskräften verzichten auf Daten, um die Diversitäts- und Integrationspolitik ihres Unternehmens voranzutreiben.
  • Nur 17 Prozent der Führungskräfte nutzen Daten, um ihre Klimaziele festzulegen.

«Die Ergebnisse der internationalen Studie spiegeln die Situation in der Schweiz wider», sagt Rami Habib, General Manager Salesforce Schweiz. «Unabhängig von Branche und Grösse sehen wir, dass Unternehmen immer mehr Daten zur Verfügung haben, sich mit dem Wandel zum datengesteuerten Unternehmen aber schwer tun. Umso wichtiger ist es, den Führungskräften mit Tools und Schulungen das Know-how zu vermitteln, um effizienter bessere Entscheidungen zu treffen und auch in Zukunft erfolgreich zu sein.»

Daten schaffen Effizienz und Vertrauen – auch in unsicheren Zeiten

Wenn Daten richtig integriert und genutzt werden, schaffen sie Effizienz und Vertrauen sowohl bei Kund:innen als auch bei Mitarbeiter:innen:

  • 72 Prozent der Führungskräfte sind der Meinung, dass Daten Mitarbeiter:innen dabei helfen, sich auf das Wesentliche und für das Unternehmen Relevante zu konzentrieren.
  • 73 Prozent glauben, dass Daten dazu beitragen, schneller zu Entscheidungen zu kommen.
  • 73 Prozent bestätigen, dass Daten in Geschäftsgesprächen das Vertrauen stärken.
  • 66 Prozent geben an, dass Daten dazu beitragen, den Einfluss persönlicher Meinungen oder des eigenen Egos in einem Geschäftsgespräch zu minimieren.

Digitale Kompetenzlücke schliessen und den Wert von Daten erkennen

Viele der befragten Führungskräfte berichten, dass sie sich durch die schiere Masse an Daten wie gelähmt fühlen und nicht wissen, wie sie diese Daten am besten einsetzen und für strategische Zukunftsinvestitionen nutzen können:

  • 41 Prozent der Führungskräfte verstehen Daten nicht, weil sie zu komplex oder nicht gut aufbereitet sind.
  • Ein Drittel (33 Prozent) der leitenden Mitarbeiter:innen sind nicht in der Lage, aus Daten Erkenntnisse zu gewinnen.
  • Fast ein Drittel (30 Prozent) ist mit der Datenmenge überfordert, die sich bis 2026 voraussichtlich noch mehr als verdoppeln wird.

Um diesen Problemen zu begegnen, planen 73 Prozent der Unternehmen, ihre Investitionen in den Aufbau von Datenkompetenz und entsprechende Schulungen beizubehalten oder zu erhöhen. Solche Massnahmen helfen dabei, eine Datenkultur zu etablieren, die die Unternehmensziele unterstützt und die Resilienz in einem schwierigen wirtschaftlichen Klima verbessert.
 
 
Methodik der Untersuchung
Salesforce hat diese globale Umfrage in Zusammenarbeit mit YouGov im September 2022 durchgeführt. Die Gesamtstichprobe bestand aus 9'837 Führungskräften und Entscheidungsträger:innen, darunter Manager:innen der oberen und mittleren Ebene, Direktore;innen, Geschäftsführer:innen, Partner:innen und Eigentümer:innen in Unternehmen aller Grössen und Branchen in den folgenden Ländern: Singapur (1'102), Indien (1'095), Australien (1'072), Japan (1'026), Grossbritannien (1'011), USA (1'010), Frankreich (1'008), Deutschland (1'005), Brasilien (1'004) und Mexiko (504)


 
Über Salesforce
Salesforce (NYSE: CRM), der weltweit führende CRM-Anbieter, unterstützt Unternehmen jeder Grösse und Branche bei der digitalen Transformation und ermöglicht ihnen eine 360-Grad-Sicht auf ihre Kunden.

 

Top Event

SCRF2024-Early-Bird-extended_750x422_w
Weisser Text als Abstand
Weisser Text als Abstand

Zu den aktuellsten News Dossiers