• Das Magazin für Manager von nachhaltigen Kundenbeziehungen: CRM & CX im digitalen Zeitalter

Insights & People, Kuenstliche Intelligenz (KI) / AI

Swiss Artificial Intelligence Research Overview Platform

cmm360 - 25. Mai 2021

Zahlreiche namhafte Organisationen schliessen sich zusammen, um an einer Schweizer Forschungsübersicht zu Künstlicher Intelligenz zu arbeiten

Schweizer Organisationen aus den Bereichen Forschungsförderung, Wissenschaft und Industrie erklären sich dazu bereit, gemeinsam eine Übersicht über Fachkompetenzen Schweizer Forschungsinstitutionen im Bereich Künstliche Intelligenz (KI) zu erstellen. Als Basistechnologie, die in allen Bereichen des täglichen Lebens Einzug findet, hat KI eine herausragende Bedeutung für den Forschungsstandort und die zukünftige Wertschöpfung in der Schweiz. Die geplante Plattform – die Swiss Artificial Intelligence Research Overview Platform (SAIROP) – soll eine Übersicht über die KI-Kompetenzen in der zerstreuten Forschungslandschaft der Schweiz darstellen. Dafür tragen die involvierten Partner Informationen zu aktuellen Forschungsprojekten aus bestehenden Datenbanken zusammen, bereiten diese auf und machen sie mittels der neuen Plattform besser zugänglich – was in dem geplanten Detaillierungsgrad im europäischen Raum einmalig sein dürfte. SAIROP wird die Sichtbarkeit von Schweizer KI-Forschungspartnern verbessern und damit für lokale und internationale Unternehmen und Forschungseinrichtungen einen neuen Zugang für die Initiierung zukünftiger Innovationsprojekte bieten. SAIROP soll im Herbst 2021 lanciert werden und öffentlich zugänglich sein.

Zehn Organisationen haben sich im Rahmen eines Memorandum of Understanding dazu bereit erklärt, gemeinsam eine KI-Forschungsübersicht zu erarbeiten und zu bewerben. Die von der Schweizerischen Akademie der Technischen Wissenschaften SATW koordinierte Initiative hat das Ziel, Synergien der involvierten Partner zu nutzen und die Kräfte zu bündeln: Die Organisationen vereint der Wunsch, eine anschauliche Übersicht über aktuelle Forschungsaktivitäten im Bereich KI zu erarbeiten und aufrecht zu erhalten, um entsprechende Fachpersonen rasch identifizieren und vermitteln zu können. Aktuell sind diese Informationen u.a. über Datenbanken und Websites von Forschungsförderorganisationen und Hochschulen verstreut. Neu soll SAIROP als zentraler Zugangspunkt die Daten unterschiedlicher Quellen vereinen und die Kompetenzen Schweizer Forschungsgruppen anhand von aktuellen Projekten aufzeigen.

Künstliche Intelligenz ist ein wichtiger Treiber für unsere zukünftige Wirtschaft

Als ressourcenarmes Land war die Schweiz seit jeher auf den Erfindungsreichtum innovativer Persönlichkeiten angewiesen. Das wird sich auch in Zukunft nicht ändern und KI als Basistechnologie kommt in dieser Beziehung eine herausragende Bedeutung zu. Der Einsatz von KI wird sich in den kommenden Jahren in allen Bereichen der Gesellschaft massiv ausbreiten. Weil viele KI-Lösungsansätze im Prinzip branchenunabhängig sind, multiplizieren sich Fortschritten in einzelnen Sektoren und damit deren Wertschöpfung. Der Austausch zwischen Fachpersonen ist für einen solchen Wissenstransfer zentral. Indem wir das Potenzial von KI bestmöglich ausschöpfen, legen wir den Grundstein für unsere zukünftige Wohlfahrt. Die Bekämpfung von Covid-19 hat uns eindrücklich vor Augen geführt, wie wichtig die Kommunikation wissenschaftlicher Erkenntnis als Entscheidungsgrundlage für die Politik ist. Möglichst schnell geeignete Fachpersonen zu identifizieren, kann Leben retten. SAIROP wird dabei helfen, fehlende Verbindungen zwischen verschiedenen Akteuren im Schweizer KI-Ökosystem herzustellen und die Schweiz als führendes Land in der KI zu positionieren.

Die Schweizer KI-Gemeinschaft ist zerstreut

Es ist Fluch und Segen zugleich: Die Schweiz hat ein enorm dichtes Netzwerk qualitativ hochstehender Forschungseinrichtungen, die sich mit KI beschäftigen. Dafür fehlt hierzulande – im Gegensatz zu beispielsweise Deutschland mit ihrem DFKI – eine zentrale Anlaufstelle bei Fragen zu Künstlicher Intelligenz. Dies kann es insbesondere für ausländische Interessenten schwierig gestalten, passende Projektpartner zu identifizieren, wodurch gewisse Forschungsfragen dann im Ausland bearbeitet werden. Mit SAIROP sollen sich in Zukunft alle Interessierten eigenständig ein Bild darüber verschaffen können, welche Forschungsgruppen in welchen KI-Themen Kompetenzen hat. Die entsprechenden Informationen sind grundsätzlich bereits heute verfügbar. Die Datenbanken der Forschungsförderinstitutionen und Webseiten der Hochschulen sind aber aus der jeweiligen Perspektive aufgesetzt und verfolgen andere Ziele, als eine nationale Übersicht zu vermitteln. Es kann daher schwierig sein, für eine spezifische Fragestellung relevante Informationen zu finden oder Forschungsgruppen untereinander zu vergleichen. Dies soll SAIROP ermöglichen. Die entsprechenden Daten zusammenzutragen, aufzubereiten und zu kommunizieren, sehen die involvierten Partner als Gemeinschaftsprojekt an. Auch weil einige unter ihnen bereits für ähnliche Unterfangen entsprechende Ressourcen investierten.

Bessere Sichtbarkeit ermöglicht neue Partnerschaften und fördert Innovation

Mit SAIROP wollen die Partner die Stärken der zahlreichen Forschungsgruppen in der Schweiz, die sich mit KI beschäftigen, besser darstellen. Dabei soll auch die Diversität an KI aufgezeigt und die Übersicht nicht nur auf die aktuell populärsten Bereiche wie Maschinelles Lernen und Neuronale Netze beschränkt werden. Die Partner erwarten, dass SAIROP neue Erkenntnisse u.a. für Forschungsförderorganisationen liefern und damit eine bessere Grundlage für strategische Entscheidungen bilden wird. Die Initiative ist auch ein Aufruf zur Zusammenarbeit an die KI-Forschungsgemeinschaft: SAIROP soll nicht zuletzt Forschungsgruppen untereinander weiter vernetzen und eine noch engere Zusammenarbeit fördern. Weitere interessierte Organisationen sind eingeladen sich bei Interesse an der Weiterentwicklung der Plattform beteiligen und dazu beitragen, Forschungsergebnisse im Bereich KI einem breiteren Publikum zugänglich zu machen. Mit SAIROP erhält die Schweizer Expertise im Bereich KI auch im Ausland über die Szene hinaus Sichtbarkeit und wird internationalen Firmen und Forschungspartnern als Hub dienen. Längerfristig sind weiterführende Aktivitäten und Veranstaltungen rund um SAIROP vorgesehen, um Innovation und den Austausch zusätzlich zu unterstützen.

Über die teilnehmenden Organisationen

SATW

The Swiss Academy of Engineering Sciences SATW is the most important network of experts for engineering sciences in Switzerland and is in contact with the highest Swiss bodies for science, politics and industry. The network is comprised of selected individual members, member organisations and experts. On behalf of the federation, SATW identifies industrially relevant technological developments and informs politics and society about their importance and consequences. As a unique expert organisation with high credibility, it conveys independent and objective information on technology – as the basis for establishing well-founded opinions. SATW also promotes the interests and understanding of technology in the population, particularly young people. It is politically independent and non-commercial.

Confederation of Laboratories for Artificial Intelligence Research in Europe CLAIRE

The Confederation of Laboratories for Artificial Intelligence Research in Europe (CLAIRE) is an organisation created by the European AI community that seeks to strengthen European excellence in AI research and innovation, with a strong focus on human-centred AI. CLAIRE, founded in 2018, has garnered the support of more than 3500 AI experts and stakeholders, who jointly represent the vast majority of Europe’s AI community, spanning academia and industry, research and innovation. Among them are more than 140 fellows from various key scientific associations. CLAIRE’s membership network consists of over 380 research groups and institutions. CLAIRE is established as a nonfor-profit international association and has administrative offices in The Hague (HQ), Brussels, Oslo, Paris, Prague, Rome, Saarbrücken and Zürich.

Fondation impactIA

The impactIA Foundation's mission is to accelerate the adoption of ethical, robust and legal artificial intelligence in the world of work. Based in Geneva, Switzerland, it has a national and international vocation. By facilitating the sharing of information on research conducted in Switzerland, by contributing to its dissemination and communication, the foundation makes it easier for SMEs to access. It also contributes to making Switzerland a reference point on the world map, mainly in the field of ethical, robust and legal AI. By relaying research specifically impacting work, it accelerates the knowledge and dissemination of a transition in the world of work.

Innovista Management (innovista.ch)

Innovista Management enables companies and individuals to transform ideas and inventions into successful innovation projects by providing cutting-edge innovation management data and knowhow to the industry. Its vision is to bridge the gap between science and practice and to promote cross-disciplinary synergies between its people. Innovista Management has developed its own Innodata system which solves multiple data engineering challenges and together with human expertise, provides a 360-degree view on the Swiss & EU innovation landscape by identifying key trends. Currently, this platform is being enhanced to include modern machine learning models to increase automation and accuracy. Innovista is a Zurich based company, founded in 2012 and has since guided and accompanied over 100 organizations mainly in machinery and plant engineering where many projects include artificial intelligence applications.

Snowflake Productions GmbH

As a digital agency, we design, visualise and implement web applications - and we have been doing so since 1999. Experience has shown us: every industry, every company and its target group is individual. Successful solutions therefore require more than competence, a user-centred and customeroriented approach or a passion for digital. It is equally important to be open to new things. This way, we have the right ideas and technologies ready and can rethink digital solutions.

Swiss Group for Artificial Intelligence and Cognitive Science SGAICO

SGAICO is the Special Interest Group for Artificial Intelligence and Cognitive Science within the Swiss Informatics Society. Its aim is to provide a platform for AI experts. As such SGAICO wants to participate in the project to enable a better visibility of Swiss AI researchers and AI Initiatives. As SGAICO is a platform for AI experts, it can provide its expertise in the area of AI during the curation process of the Swiss AI Research platform. Additionally, SGAICO will promote the platform among its members as well as will use data from the platform in its Swiss AI cartograph project.

SwissCognitive

SwissCognitive – The Global AI Hub – is a trusted network of industries, organizations, enterprises and start-ups to openly & transparently discuss the opportunities, impacts & development of Artificial Intelligence (AI). It is an on- and offline community that puts the spotlight onto practical usecases & hands-on experiences and transfers the hype around AI into real possibilities. We are highly motivated to ensure that the global and local AI community knows more about Swiss activities around AI. With over half a million followers, over 1000 global ambassadors and dozens of AI events, we are an excellent partner to promote this project.

SWITCH

SWITCH is the competent and trusted partner for digitalisation issues that jointly concern the education, research and innovation community in Switzerland. By providing a forward-looking and secure basic infrastructure, innovative solutions and targeted advice, and connecting relevant specialist communities, SWITCH helps universities and other partners within and outside the academic world to make effective and efficient use of the opportunities presented by digitalisation. As one of the strategic directions, SWITCH engages in the incubation, enablement and coordination of the Research Data Connectome. The Connectome represents a partnership of eight Swiss institutions with the aim to leverage Linked Open Data for trusted reuse by research communities and data users.

Switzerland Global Enterprise S-GE

Switzerland Global Enterprise (S-GE) is mandated by the Swiss government for export and invest promotion. We support Swiss SMEs in their international business and help innovative foreign companies to establish an operation in Switzerland. We focus on new technologies such as robotics, artificial intelligence, blockchain, personalized health and advanced manufacturing in attracting foreign investment for research and development projects. The Swiss AI Research Overview Platform helps us in identifying and matching Swiss capabilities with foreign investors, and we support this platform as a promotional partner.

Verein Euresearch

Euresearch is a non-profit association facilitating the Swiss participation in the EU Framework Programme for Research and Innovation, funded by the Swiss Government. AI is prominent in the EU policies and a key element in the programmes Horizon Europe and Digital Europe. Euresearch supports Swiss stakeholders in the field by advertising upcoming calls and connecting Swiss competences with participants in the EU programmes. Our participation in the initiative will facilitate and accelerate the identification of Swiss competences and their connection at the European level

 

Newsletter

Abonnment

Kopie von Jahresabo für Pioniere & Leader mit Kundenfokus

Die Neuste Ausgabe ist jetzt erhältlich.

Abo sichern

Marktplatz

marketplace

Wollen Sie ihr Firmenprofil auch im Marktplatz? Kontaktieren Sie uns!

Anfragen

Event

Meike

Wollen Sie ihren bevorstehenden Event auch promoten? Kontaktieren Sie uns!

Anfragen

Mehr zum Thema

Wertvollere ...

cmm360 - 25. Mai 2021

Infobip Startup Tribe - ...

cmm360 - 25. Mai 2021

USU World Summit 2021 – ...

cmm360 - 25. Mai 2021