• Die Plattform für Kundenbeziehungen & Kundenmanagement im digitalen Zeitalter

Inside, BSI, KI, Digitalisierung

Impressionen vom BSI User Group Meeting

Meike Tarabori - 6. Dezember 2019

Künstliche Intelligenz, echte Emotionen, 200 echte Kunden, 31 impulsreiche Vorträge und Best Practices, reger Erfahrungs- und Gedankenaustausch, unglaubliche Geschichten und sogar ein bisschen Zukunftsmusik: Das waren die Highlights des 13. BSI User Group Meetings.

Den Auftakt des Meeting machte Chris Rusche, BSI Mitgründer und leidenschaftlicher Produktentwickler, und riss die Teilnehmer mit seiner Begeisterung für die BSI Brains – die Künstliche Intelligenz in BSI Studio – mit. Die Brains können lernen, man kann sie einfach zusammenklicken, als Steps hinzuziehen; sie wählen den besten Kanal, die richtige Sprache, erkennen Inhalte, prognostizieren Preisentwicklungen und enthalten viel Intelligenz,  für die man früher ein ganzes Mathematik oder Analytik Studium brauchte.  Die Brains enthalten sogenannte Flavors, eine Gruppe von Stories, die sich bestimmte KPI teilen. So werden Stories vergleichbar (wie Events, Newsletter, NPS, IoT etc.) vergleichbar. Hellauf begeistert ist Chris auch von den Neuerungen in der jüngsten BSI CRM Ocean Version, die von der Visualisierung über den Assistenten bis hin zum Dialog (integrierter Chat und Voice-Kanal) zahlreiche nützliche Neuerungen für Service-, Sales- und Marketing Champions bringen.

An beiden Tage des User Group Meetings standen aufschlussreiche und inspirierende Workshops und Referate auf dem Programm wie beispielsweise von der HDI, dem ADAC, Mercedes Benz Financial Services oder den Basler Versicherungen. 

Echte Emotionen oder: Was Menschen ausmacht. Die wohl schönsten Geschichten schreibt das jedoch Leben. Der beste Beweis: Prof. Wolfgang Zenker, Cellist und Anatom, Forscher - und Grossvater von Christoph Bräunlich, dem KI Brain bei BSI. Er verzauberte die Teilnehmer im seinem abschliessenden Gespräch mit Charlotte Malz (BSI) mit seiner aussergewöhnlichen Lebensgeschichte. Und erklärte auch, was künstliche von menschlicher Intelligenz unterscheidet: Perzeption, die Wahrnehmung, sehen, hören, fühlen und daraus resultierend eine Ahnung, die hilft, zu antizipieren. Auch den Wissenschaftler fasziniert die KI. Für ihn als Anatom ist sie eine Maschine, die mit vielen Komponenten und Intelligenz ausgestattet wird, um sie zu Fertigkeiten zu trainieren, die ein Mensch niemals erreichen kann. „Insbesondere in puncto Schnelligkeit und Genauigkeit ist der Mensch total unterlegen. Aber in einer neuen Situation, wenn es darum geht spontan und intuitiv über etwas zu entscheiden, was noch nie vorgefallen ist, ist der Mensch unschlagbar.“  Neben der Faszination für das menschliche Gehirn teilt Prof. Zenker die Leidenschaft für Musik mit seiner Familie. Beim anschliessenden Dinner kamen die Teilnehmer in den Genuss einer musikalischen Darbietung mit Prof. Zenker am Chello und den Eltern von Christoph Bräunlich an der Geige und am Klavier. Was für ein zauberhafter Ausklang des 1. UGM Tages!

Das cmm360 durfte am Meeting selber ein paar Impressionen von Kunden und BSI-lern einfangen und dabei ist dieses Video entstanden:

Rückblick BSI USER Forum_v3-1

 

Newsletter

Abonnment

Die Neuste Ausgabe ist jetzt erhältlich.

Abo sichern

Marktplatz

marketplace

Wollen Sie ihr Firmenprofil auch im Marktplatz? Kontaktieren Sie uns!

Anfragen

Event

Meike

Wollen Sie ihren bevorstehenden Event auch promoten? Kontaktieren Sie uns!

Anfragen