• Das Magazin für Manager von nachhaltigen Kundenbeziehungen: CRM & CX im digitalen Zeitalter

Editor's Pick

Neue BSI-Studie: Datenquantität und ...

Meike Tarabori: Chefredaktion - 11. Januar 2022

NPS: Wie drei Buchstaben alle auf Trab ...

Christoph Spengler: Customer Journey & Touchpoint Management - 11. Januar 2022

Die grössten Technologietrends 2022

cmm360 - 17. Dezember 2021

Insights & People, Customer Experience (CX) & CX Management, Digitalisierung, Tourismus

Content ist wichtig! Ohne Technologie findet man ihn aber nicht.

cmm360 - 13. Januar 2022

Immer mehr Menschen wollen auf ihren Reisen erleben und erfahren. Menschliche Begegnungen machen dabei den Unterschied aus. Doch Inspiration, Information und Entscheidung erfolgen über den digitalen Weg. Wo steht der Schweizer Tourismus? Sind die Digitalisierungshürden überwindbar? Welche Rolle spielen dabei die Inhalte? Das Thema diskutierten am 8. November 2021 Touristiker und digitale Experten intensiv anlässlich der Innotour-Veranstaltungsreihe «walk the talk» vom Staatssekretariat für Wirtschaft SECO.

Die Innotour-Veranstaltung «walk the talk» vom 8. November 2021 vertiefte das Thema des «Digitalen Erlebnisses» mit den Experten Thomas Winkler (Winklerdigital), Andy Züllig (discover.swiss), Jérome Salamin (Swiss Peak Experience), Michael Böhler (Meili Unternehmungen) und Michele Savino (Swisscom). Moderiert wurde der Anlass des Staatssekretariates für Wirtschaft SECO durch Jürg Schmid, Mitinhaber von Schmid Pelli & Partner. Rund 35 Touristikerinnen und Touristiker nahmen an der Veranstaltung teil. Hierzu die wichtigsten Erkenntnisse:

Early Adopter - der digitale Weg des Schweizer Tourismus!

Technologieprojekte sind immer aufwendig und immer kostenintensiv. Globale Players wie AirBnB, Google oder Booking.com dominieren das Geschehen. Unsere Branche und Leistungsträger sind zu klein, um mit eigenentwickelten, differenzierenden Schlüsseltechnologien entgegenzuhalten. Daher muss der Schweizer Tourismus erfolgsversprechende technologische Entwicklungen früh erkennen und zu seinem Vorteil nutzen!

Der Föderalismus hemmt den Weg in die Digitalisierung.

Der Schweizer Tourismus ist digital nur knapp genügend fit. Ein Grund: er appliziert seine föderalen Strukturen auf die digitale Welt. Jeder macht es für sich. Die Resultate sind entsprechend suboptimal bei hohen Kosten. Konsequenterweise muss der Schweizer Tourismus eine neue Kooperationskultur rund um Plattformtechnologien entwickeln.

Die Robotik hilft in Zukunft gegen den Fachkräftemangel!

Robotik ist noch nicht flächendeckend einsatztauglich in der Schweizer Hotellerie und Gastronomie. Sie ist aber eine der Schlüsseltechnologien der Zukunft und kann helfen, die hohen Lohnkosten und den Fachkräftemangel zu überwinden. Fazit: Robotik gehört auf die Watchlist.

Mit neuen Technologien nimmt die Bedeutung von Content zu.
Noch nie fanden gute Angebote so schnell den Weg zu den Gästen. Das ist die grosse Errungenschaft der Digitalisierung. Die guten Erlebnisse in Content zu bringen – gut strukturiert, perfekt visualisiert, einfach zugänglich und auffindbar – das ist und bleibe zentral. Konsequenz: Der Inhalt bleibe wichtig. Aber ohne Technologie wird der Inhalt nicht gefunden. 

Drei von Innotour unterstützte Projekte zum digitalen Erlebnis: 

  • discover.swiss

    discover.swiss ist eine Schweizer Lösung für eine offene Back-End-Serviceplattform auf der Grundlage von Microsoft Azure. Destinationen oder Leistungserbringer können dank des neuen Marktplatzes ihre digitalen Angebote einfach und effizient auf den Markt bringen. discover.swiss schafft die Grundlagen, um die anspruchsvolle Gäste-begleitung entlang der Customer Journey zu ermöglichen, ohne in die Komissionsabhängigkeit der Gobalen Player zu geraten. 
  • Destination Digitalement Intégrée von Swiss Peak Experience c/o CimArk

    Will eine alpine Destination erfolgreich sein, muss sie ihr Angebot digital bündeln. Gäste der neuen Ferienresidenzen Swisspeak Resorts können touristische Leistungen über eine Online-Plattform des Vermieters buchen. Neben den Swisspeak-Ferienwohnungen werden Angebote der lokalen touristischen Leistungsträger übersichtlich dargestellt und buchbar gemacht.

  • Einsatz von humanoiden Robotern in der Hotellerie der Meili Unternehmungen

    Die Hotellerie ist geprägt von der Umsatzabhängigkeit der Zimmer und Restauration. Die hohen Personalkosten von über 42 Prozent und der zunehmende Fachkräftemangel zwingen die Hotellerie, künftig neue Wege zu gehen. Der 120cm grosse humanoide Roboter namens Pepper kann ein- und auszuchecken, Concierge-Dienste oder Tischreservationen im Restaurant übernehmen. 

Newsletter

Abonnment

Kopie von Jahresabo für Pioniere & Leader mit Kundenfokus

Die Neuste Ausgabe ist jetzt erhältlich.

Abo sichern

Marktplatz

marketplace

Wollen Sie ihr Firmenprofil auch im Marktplatz? Kontaktieren Sie uns!

Anfragen

Event

Meike

Wollen Sie ihren bevorstehenden Event auch promoten? Kontaktieren Sie uns!

Anfragen

Mehr zum Thema

Digitale Eigensabotage ...

cmm360 - 13. Januar 2022

Neue BSI-Studie: ...

Meike Tarabori: Chefredaktion - 13. Januar 2022

Von Swisscom zu NTT: ...

cmm360 - 13. Januar 2022