• Das Magazin für Pioniere & Leader
    rund um nachhaltige Kundenbeziehungen
    im digitalen Zeitalter

Chatbot

Checkliste: Habe ich oder unser Unternehmen einen Bedarf für einen Chatbot?

Sophie Hundertmark - 12. Oktober 2020

Neue Technologien einzuführen verursacht häufig einen hohen Zeit- und Kostenaufwand. Aus diesem Grund ist eine hohe Akzeptanz bei allen Beteiligten hinsichtlich der Investition in neue Technologien notwendig. Doch macht die Einführung eines Chatbots für mein Unternehmen überhaupt Sinn? Findet es mit den folgenden Thesen heraus und macht den Selbst-Check.

Optimalerweise solltet ihr in mindestens einem Punkt zustimmen. Fehlanzeige? Dann seid ihr vielleicht einfach nur auf der Suche nach etwas Neuem-was natürlich auch ein Grund sein kann, einen Chatbot mal im Unternehmen auszuprobieren.

Wann lohnt sich der Einsatz eines Chatbots?

1. Ihr bekommt häufig die gleichen Fragen gestellt

Es gibt in eurem Unternehmen immer und immer wieder die gleichen Fragen von Nutzern oder Mitarbeitern? Hier kann ein Chatbot Abhilfe schaffen, indem er regelmäßig auftretende Fragen selbstständig beantwortet. Hier noch mehr zum Thema “Geld sparen mit Chatbots”.

2. Customer Service effizienter machen

Gerade bei dienstleistungsorientierten Unternehmen spielt der Kundenservice durch Mitarbeiter eine bedeutende Rolle, verursacht jedoch auch gleichzeitig hohe Kosten. 

Hier kann ein Chatbot unterstützen. Er beantwortet einfache und sich wiederholende Fragen selbstständig, während sich die Mitarbeiter im Kundenservice um komplexe Kundenanliegen kümmern können. Mehr zum Thema Customer Service automatisieren von Sven Engelmann.

3. Customer Service 24/7

Ihr wollt für eure Kunden zu jeder Tages- und Nachtzeit erreichbar sein? Ein Chatbot kann die ideale Lösung dafür sein. Heutzutage erwarten User auf ihre mehr oder weniger dringenden Fragen schnell und unkompliziert eine Antwort. Eine aus Kundensicht wahrgenommene schlechte Erreichbarkeit kann die Wahrscheinlichkeit für einen Anbieterwechsel erhöhen. Mit einem Chatbot beugt ihr dieser Gefahr schnell und vergleichsweise kostengünstig vor.

4. Innovieren statt Reagieren

Zurzeit gibt es noch einige Unternehmen, die keinen Chatbot im Einsatz haben. Vor allem an Chatbots, die Kunden nachhaltig beeindrucken, mangelt es häufig. Wozu also warten? Mit einem sorgfältig durchdachten Chatbot-Konzept habt ihr die Möglichkeit, die Aufmerksamkeit von Kunden auf euer Unternehmen zu lenken und im Gedächtnis zu bleiben.

5. Anonymität in Gesprächen

Ein weiterer großer Vorteil von Chatbots ist der anonyme Umgang mit den Fragen der Nutzer. Ist euer Unternehmen beispielsweise in der Gesundheits- oder Finanzbranche tätig, so wird es eine Vielzahl von Fragen geben, bei denen Kunden Hemmungen haben, diese einem realen Mitarbeiter zu stellen. Viele weitere Anwendungsgebiete sind denkbar. So kann ein Chatbot beispielsweise im Recruiting helfen, Bewerberfragen zu beantworten, die sich Interessenten sonst am Telefon nicht getraut hätten zu fragen.

6. Emotionen beim Kunden wecken

Ein Hauptziel im Marketing ist es, Gefühle und Emotionen bei Nutzern und potenziellen Kunden zu erzeugen um diese dann zum Kauf bzw. einer Conversion zu bewegen. Chatbots bieten dazu die ideale Gelegenheit. Videos, Bilder sowie ein entsprechendes Wording, das beim Nutzer eine bestimmte Stimmung hervorrufen soll, lässt sich einfach implementieren und kann den Dialog des Chatbots sinnvoll ergänzen. Mehr zum Thema in Podcast Folge #2 mit Oliver Oest.

7. More Attraction for your Content

Es gibt viele Webseiten, auf denen man schnell den Überblick verliert, sodass interessante Angeboten und Dienstleistungen gar nicht wahrgenommen bzw. gefunden werden. Dann ist ein regelbasierter Chatbot für euch vielleicht genau das richtige. Der Chatbot ploppt im richtigen Moment auf und hilft euch, eure Webseiten-Nutzer genau im richtigen Moment mit dem entsprechenden Content zu versorgen.

8. Livechats gezielter einsetzten

Ihr habt bereits einen Livechat bei euch auf der Webseite integriert, aber die Fragen sind immer dieselben? Eure Mitarbeiter verbringen viele Stunden damit, die Anfragen an die richtigen Adressaten im Unternehmen weiterzuleiten? Dann lasst doch einfach mal einen Chatbot das Gespräch starten und auf diese Weise die Kundenanfragen einordnen. Wie bereits oben erwähnt, können häufig gestellte Fragen von dem Bot automatisiert beantwortet werden. Falls nicht, dann übernimmt nach dem ersten Gespräch zwischen User und Bot ein Mitarbeiter das Gespräch. Dabei istjedoch der Vorteil, dass das Anliegen dann direkt bei dem richtigen Mitarbeiter ankommt. Mehr zur Einbindung von Chatbots in Livechat könnt ihr hier lesen.

9. Mehr Leads mit der eigenen Webseite generieren

Ihr habt eine super Webseite, aber ihr generiert trotzdem zu wenig Leads über die eigene Webseite? Vielleicht kann euch ein Bot dabei unterstützen! Popups werden häufig als störend empfunden, Chatbots hingegen können bei guter Konzeption und Umsetzung als durchaus positiv wahrgenommen werden. Funktional bieten jedoch beide Lösungen das gleiche, indem über die gezielte Abfrage von Kontaktdaten versucht wird, neue Leads zu generieren. Endstand: Chatbot 1 : 0 Popups. Ihr seid interessiert? Hier gibt es mehr zur Lead-Generierung mit Chatbots.

10. Den Aboverkauf ankurbeln

Ihr bietet verschiedene Abonnements an? Dann kann ein Chatbot dem Kunden bei der Entscheidungsfindung helfen und beugt dem Problem vor, dass unentschlossene Kunden am Ende gar kein Abo kaufen. Gleichzeitig vermittelt der Bot den Usern, dass sie umfassend beraten werden. Wie das aussehen kann, lest ihr hier.

11. Chatbots, die Messenger Kampagnen unterstützen

Neben einem Chatbot auf der eigenen Webseite gibt es natürlich auf die Möglichkeit, einen Chatbot in die Kommunikation über Messenger Apps wie den Facebook Messenger zu integrieren - vielleicht ja schon bei eurer nächsten Facebook-Kampagne. Facebook hat dafür spezielle Ad-Formate, die User in den Messenger führen, wo sie dann mit dem Bot chatten können und meist recht schnell konvertieren. Hört euch dazu auch den Podcast mit Matthias Mehner von MessengerPeople an.

12. Chatbots als Assistenten für eure Mitarbeiter

Neben der selbstständigen Beantwortung von immer wiederkehrenden Fragen können Chatbots auch ganze Prozesse, die aus vielen sich wiederholenden Aufgaben bestehen, automatisieren und auf diese Weise eure Mitarbeiter und das Team unterstützen. Es lohnt sich also auch hier, über den Einsatz eines Chatbots nachzudenken. Sylvie Pflischt von Bosch hat auf diesem Gebiet bereits viel Erfahrung sammeln können. Hier könnt ihr es lesen und hören.

Ihr stimmt mindestens einem Punkt zu? Dann seid ihr bereit für euren ersten Chatbot!

Schaut euch doch einfach mal mein Chatbot-Canvas an, es kann euch bei den ersten Schritten der Planung helfen.

Newsletter

Abonnment

Kopie von Jahresabo für Pioniere & Leader mit Kundenfokus

Die Neuste Ausgabe ist jetzt erhältlich.

Abo sichern

Marktplatz

marketplace

Wollen Sie ihr Firmenprofil auch im Marktplatz? Kontaktieren Sie uns!

Anfragen

Event

Meike

Wollen Sie ihren bevorstehenden Event auch promoten? Kontaktieren Sie uns!

Anfragen