• Das Magazin für Pioniere & Leader
    rund um nachhaltige Kundenbeziehungen
    im digitalen Zeitalter

Künstliche Intelligenz (KI)

Stimmungsanalyse mit KI

cmm360 - 15. Juli 2020

Effekte der Covid-19-Krise nahezu live verfolgen

Welche Auswirkungen hat das seit Monaten bestimmende Thema Covid-19 eigentlich auf unsere Sprache und die kollektive Stimmung? Wie wirkt sich die Krise auf Diskurse aus? Hat der aktuelle gesellschaftliche Zustand Folgen für die Marktindizes?  

All diese Fragen beantwortet nun das frei zugängliche Covid-19-Dashboard von Prisma Analytics – eine computerlinguistische Auswertung kollektiver Stimmungen aus über zwei Milliarden Nachrichten rund um das Thema Corona-Virus. Die künstliche Intelligenz des Unternehmens verarbeitet dafür kontinuierlich große Daten aller Art aus mehr als 120.000 Quellen. Besonders für Sozialforscher, Linguisten, Marktanalysten und Medienexperten ein wahres Eldorado der technologischen Inhalts- und Diskursanalyse.

Sprache als DNA sozialer Stimmungen Allgegenwärtig und systemisch: Die Krise betrifft nicht nur den Gesundheitsbereich, weltweit sind alle Lebensbereiche von den Auswirkungen beeinflusst. Daher lassen sich auch emotionale Stimmungen, die in diesem Kontext entstehen, gut abbilden. „Die menschliche Ausdrucksform Sprache und damit einhergehend ihre schriftliche Form transportieren Emotionen. Sprache ist gewissermaßen die DNA sozialer Stimmungen – unsere KITechnologie basiert auf diesem Prinzip, denn die Art und Weise, wie Sprache verwendet wird, spielt eine kausale Rolle bei kollektiven Einstellungen und emotionaler Gruppendynamik“, führt Dr. Heiner Pollert, Managing Director der Prisma Analytics GmbH, aus. Das Hauptaugenmerk des Covid-19 Dashboards liegt auf der Stimmungsanalyse in dieser außergewöhnlichen Situation und deren Auswirkungen auf die Gesellschaft sowie auf die Marktindizes.

Soziale Energien als Gradmesser Im Dashboard lässt sich eine Vielzahl von kollektiven Emotionen beobachten und extrahieren – es wird veranschaulicht, wie emotionale Erfahrungen und Diskurse voneinander wegfließen und sich gegenseitig annähern. Die „Social Energy“ fasst die Technologie anhand der Daten und Messungen der letzten 24 Stunden zu Pessimismus- und Optimismus-Trends, Medienaufmerksamkeit, Maß an Sorge, Aufregung, Depression und Eskalation in Nachrichtendiskursen zusammen. So lässt sich nahezu live sagen, welche Stimmungen gerade vorherrschen. „Erste Beobachtungen zeigen, dass wider Erwarten nicht Angst und Besorgnis die vorherrschenden kollektiven Gefühle in der Pandemie sind. Stattdessen regieren Not und Eskalation aber auch Hoffnung, Machtgefühle und deren Schwankungen aber oft auch Untätigkeit und Passivität“, stellt Pollert heraus. „Eine interessante Mischung von Emotionen, die uns bei der Beurteilung der Folgen dieser Krise helfen kann.“ Zudem misst ein Ticker, wie pessimistisch die Medienberichte zu Themen sind, die direkt mit dem Umgang und der Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus in Zusammenhang stehen. Ergänzt wird das Dashboard um eine Darstellung der geographischen Verteilung der Fälle gemäß WHO sowie um einen Medienaufmerksamkeitsindikator, der den Umfang der Corona-bezogenen Nachrichten anzeigt. „Eine Sammlung an Use-Cases beleuchtet außerdem die Auswirkungen von Coronaindizierten Phänomenen an konkreten Beispielen“, berichtet Pollert. „Mit dem Covid-19Dashboard möchten wir einen entscheidenden Beitrag zur Erforschung dieser weltweiten Krise leisten.“

Das kostenlose Dashboard ist zugänglich unter: covid-19.prisma-analytics.com

Über Patentpool

Patentpool Group Seit über 20 Jahren versteht sich die Patentpool Group als Manager von patentrechtlich schutzfähigen Technologien. Mithilfe von Kapital, Know-how und einem breiten Netzwerk transformiert das Unternehmen Innovationen in marktfähige Technologien und Produkte. Das Leistungsportfolio der Münchner Start-upExperten erstreckt sich von Business-Planung, Management, Finanzierung und Controlling über Intellectual Property Management, Rechts- und Steuerberatung, Prototyp- und Produktentwicklung, Know-how Transfer Management, Partnersuche, Vertrieb von Beteiligungen und Lizenzen bis hin zu Branding, Media Design und Marketing.

Über Prisma Analytics

Prisma Analytics GmbH Seit der Gründung von Prisma Analytics 2016 begleitet und führt die Patentpool Group das Unternehmen als eigenständiges Großprojekt. An den Standorten München, Bukarest, Barcelona und Dubai entwickelte das Kernteam zusammen mit Branchenexperten eine innovative KI-Technologie. Auf Basis der anerkannten Quantum Relations Technologie wurde das C+8-Datenmodell entwickelt und patentiert, welches mittels künstlicher Intelligenz beliebig viele Quellen analysiert und die Daten sowie ihre Abhängigkeiten zueinander aufbereitet. Das Modell versteht, strukturiert und setzt die ermittelten Informationen zu einem synthetischen Abbild unserer realen Welt zusammen. Bei der 2019 gelaunchten Flaggschiff-Applikation „Decision Point“ handelt es sich um ein Research-Tool, das bis dato aufwendige und kostspielige Analyseprozesse von großen und unstrukturierten Daten ersetzt. Mithilfe der umfassenden Menge an geordneten Informationen und daraus resultierenden Kausalitäten unterstützt „Decision Point“ Analysten und Entscheider aus dem Finanzwesen mit präzisen Analysen und faktenbasierten Auswertungen. Als eigene Applikation ist „Decision Point“ in die Finanzplattform EIKON von Refinitiv (vormals Thomson Reuters) eingebunden.

Newsletter

Abonnment

Kopie von Jahresabo für Pioniere & Leader mit Kundenfokus

Die Neuste Ausgabe ist jetzt erhältlich.

Abo sichern

Marktplatz

marketplace

Wollen Sie ihr Firmenprofil auch im Marktplatz? Kontaktieren Sie uns!

Anfragen

Event

Meike

Wollen Sie ihren bevorstehenden Event auch promoten? Kontaktieren Sie uns!

Anfragen