• Das Magazin für Pioniere & Leader
    rund um nachhaltige Kundenbeziehungen
    im digitalen Zeitalter

Inside, Salesforce

Salesforce ernennt Beirat, um Wachstum in der EMEA-Region weiter voranzutreiben

cmm360 - 27. Mai 2020

Zürich, 26. Mai 2020 – Salesforce, der weltweit führende Anbieter von CRM-Lösungen, hat heute die Ernennung eines Beirats aus hochrangigen internationalen Managern bekanntgegeben. Das Gremium wird die weitere Expansionsstrategie von Salesforce in der Region EMEA (Europa, Mittlerer Osten und Afrika), strategisch begleiten und unterstützen. In der EMEA-Region ist Salesforce im vergangenen Jahr am schnellsten gewachsen.

Der neue Beirat, der vierteljährlich tagen wird, wird von Alex Dayon als Vorsitzendem geleitet. Dayon ist Chief Strategy Officer von Salesforce. Die Mitglieder des Beirats leiteten zuvor grosse Unternehmen aus verschiedenen Branchen, darunter Konsumgüter, Versicherungen, Automobil, Mode und Technologie, und sind derzeit auch als unabhängige Direktoren in Vorständen verschiedener Unternehmen und Branchen tätig.

«Dass wir auf das Fachwissen eines Beirats dieses Kalibers zurückgreifen können, ist gerade heute essenziell, wo wir durch beispiellose Herausforderungen steuern, die unsere Welt gerade umgestalten», sagt Gavin Patterson, Präsident und CEO von Salesforce International. «Der Beirat wird bedeutende Perspektiven beisteuern, damit wir gemeinsam mit unseren Kunden in der gesamten EMEA-Region zusammenarbeiten, um uns von der COVID-19-Pandemie zu erholen und ihre Unternehmen sich auf die neue Normalität vorbereiten können.»

Folgende Mitglieder des Beirats wurden heute benannt:

  • Stefan Heidenreich (stellvertretender Vorsitzender), ehemaliger CEO, Beiersdorf AG
  • Jayne-Anne Gadhia, ehemalige CEO, Virgin Money; Gründerin und Vorstandsvorsitzende von Snoop
  • Ana García Fau, Vorstand bei Finerge SA und ehemalige CEO Yell Publicidad
  • Harald Krüger, ehemaliger Vorstandsvorsitzender und CEO, BMW AG
  • Peter Löscher, ehemaliger CEO, Siemens AG
  • Guillaume Pepy, ehemaliger Vorstandsvorsitzender und CEO der SNCF Group
  • Francesco Trapani, ehemaliger CEO, Bulgari
  • Véronique Weill, General Manager, Publicis Groupe SA
  • Alexander Wynaendts, ehemaliger CEO und Vorstandsvorsitzender, Aegon N.V.

Die konstituierende Sitzung des Beirats wird Anfang Juni 2020 stattfinden.
Nachfolgend finden Sie weitere Informationen zum Hintergrund der Beiratsmitglieder.

Über Salesforce

Salesforce, der weltweit führende Anbieter von Customer Relationship Management (CRM)-Software, bringt Unternehmen und Kunden im digitalen Zeitalter näher zusammen. Salesforce wurde 1999 gegründet und ermöglicht es Unternehmen unabhängig von deren Grösse oder Branche, die Vorteile leistungsstarker Technologien wie Cloud, Mobile, Social, Internet der Dinge, Künstliche Intelligenz, Voice und Blockchain zu nutzen, um eine 360°-Sicht auf ihre Kunden zu gewinnen.

Stefan Heidenreich (stellvertretender Vorsitzender)

Stefan Heidenreich ist aktiver Investor, Senior-Berater und Vorstandsmitglied bei mehreren internationalen Unternehmen, darunter EQT, Perella Weinberg und EMH Partners. Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre in Kiel und Stationen bei Procter & Gamble sowie Benckiser war er von 2004 bis 2011 CEO von Hero. Unter seiner Führung als CEO der Beiersdorf AG zwischen 2012 und 2019 hat sich der Wert des Unternehmens mehr als verdoppelt. Von 2008 bis 2014 war er als Aufsichtsrat bei Godiva Chocolatier Inc. und von 2012 bis 2014 als Aufsichtsrat bei der Coca-Cola HBC AG tätig.

Jayne-Anne Gadhia

Jayne-Anne Gadhia ist die Gründerin und Vorstandsvorsitzende von Snoop sowie ehemalige CEO von Salesforce UK und Irland. Als Wirtschaftsprüferin war Jayne-Anne Gadhia sechs Jahre lang bei Norwich Union (heute Aviva) tätig, bevor sie 1995 zu den Gründern von Virgin Direct gehörte. Drei Jahre später verantwortete sie den Start von Virgin One, das 2001 von der Royal Bank of Scotland (RBS) übernommen wurde. Sie verbrachte fünf Jahre bei der RBS, bevor sie als CEO von Virgin Money zwischen 2007 und 2018 zu Virgin zurückkehrte. Im November 2016 berief sie die britische Regierung als «Women in Finance Champion».

Ana García Fau

Ana García Fau verfügt über umfassende Erfahrung aus früheren internationalen Führungspositionen mit kaufmännischer Verantwortung. Zwischen 2006 und 2014 war Ana García Fau CEO von Yell für das spanische und lateinamerikanische Geschäft, bevor sich ihre Rolle auf den hispanischen Markt der USA ausweitete. Zuvor war sie zwischen 1997 und 2006 bei der Telefonica Group als Chief Corporate Development Officer und CFO von TPI-Paginas Amarillas tätig. Sie ist ein aktives Mitglied des International Women Forum. Sie verfügt über Abschlüsse in Volkswirtschafts- und Betriebswirtschaftslehre und Recht sowie über einen MBA des Massachusetts Institute of Technology (MIT) in den USA. Zurzeit ist sie Non-Executive Director bei mehreren öffentlichen und privaten Unternehmen wie Merlin Properties SA (Spanien), Gestamp Automocion SA (Spanien), Eutelsat SA (Frankreich) und DLA Piper LLP (Grossbritannien) sowie Non-Executive Chairperson von Finerge SA (Portugal).

Harald Krüger

Harald Krüger wurde 1965 in Freiburg (Deutschland) geboren und studierte Ingenieurwesen an der Technischen Universität Braunschweig und der RWTH Aachen. Nach einem Jahr als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Flugsystemdynamik des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt kam er 1992 als Management-Trainee zur BMW AG. Nachdem er zwei Jahre als Projektingenieur im Werk Spartanburg (USA) tätig war, übernahm er von 1995 bis 2008 verschiedene leitende Managementfunktionen bei der BMW AG in München und in Hams Hall (Grossbritannien). Im Dezember 2008 wurde er zum Vorstandsmitglied berufen und war zunächst für das Personalwesen, dann für MINI, BMW Motorräder, Rolls-Royce, Aftersales und für die Produktion verantwortlich. Von Mai 2015 bis August 2019 bekleidete er die Position des Vorstandsvorsitzenden der BMW AG. Im Mai 2018 wurde er Mitglied des Aufsichtsrats der Deutschen Telekom AG, im Mai 2020 bei der Deutschen Lufthansa AG.

Peter Löscher

Peter Löscher ist ehemaliger Präsident und CEO der Siemens AG. Er hatte verschiedene Führungspositionen in der Medizintechnik- und Pharmaindustrie inne, u.a. als Präsident von Global Human Health und Mitglied der Geschäftsleitung von Merck & Co. sowie als CEO von GE Healthcare Bio-Sciences und Mitglied des Corporate Executive Council von GE. Gegenwärtig ist er Präsident des Verwaltungsrats der Sulzer AG, Schweiz, und Präsident des Aufsichtsrats der Telefónica Deutschland Holding AG. Er ist Mitglied des Verwaltungsrates von Telefónica S.A., Spanien, Royal Philips N.V., Niederlande, der Thyssen-Bornemisza Group AG, Schweiz, und auch nicht-exekutives Mitglied des Verwaltungsrates von Doha Venture Capital LLC, Katar. Er ist leitender Berater von Bain Capital Private Equity, LP, USA.

Guillaume Pepy

Guillaume Pepy, ein hochrangiger Beamter der französischen Regierung, war zuvor Vorstandsvorsitzender der nationalen französischen Eisenbahnbehörde, dem Exekutivrat der SNCF. Er ist auch Vorstandsvorsitzender von Eurostar und stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Keolis-Gruppe sowie nicht ausführender Direktor von Lagardere. Er ist Absolvent der Sciences Po und ehemaliger Absolvent der École nationale d'administration.

Francesco Trapani

Francesco Trapani ist geschäftsführender Vorsitzender der Vam Investments Group SpA und gleichzeitig stellvertretender Vorstandsvorsitzender und Partner der Tages Holding SpA. Zuvor war er CEO von Bulgari, wo er zwischen 1984 und 2011 das Unternehmen zu einer der erfolgreichsten Luxusschmuckmarken gemacht hat. Im Jahr 2001 leitete er das Joint Venture Bulgari mit Marriott International zur Eröffnung von Bulgari Hotels and Resorts. Im Jahr 2011 beaufsichtigte er auch den Verkauf an und die Integration von Bulgari innerhalb von Moët Hennessy - Louis Vuitton (LVMH). Zwischen 2017 und 2019 war er als Vorstandsmitglied von Tiffany & Co tätig.

Véronique Weill

Véronique Weill ist General Manager der Publicis Groupe und unter anderem verantwortlich für die IT- und Shared-Services-Abteilungen des Unternehmens sowie für Fusionen und Übernahmen. Véronique Weill war 21 Jahre lang bei JP Morgan tätig, wo sie das operative Geschäft und die IT weltweit leitete. Sie kam 2006 zu Axa, wo sie als Chief Operating Officer und später als Chief Customer Officer dazu beitrug, Axa zur weltweiten Nummer eins unter den Versicherungsmarken zu machen. Véronique ist Absolventin des Institut d'études politiques de Paris (IEP) und hat einen Bachelor-Abschluss in Literatur der Universität Sorbonne.

Alexander Wynaendts

Alexander Wynaendts ist seit über 30 Jahren im internationalen Finanz- und Versicherungswesen tätig. Er begann seine Karriere 1984 bei der ABN AMRO Bank, für die er sowohl in Amsterdam als auch in London im Privatkundengeschäft und im Investment Banking tätig war. Bevor er zum CEO von Aegon ernannt wurde, hatte Alexander Wynaendts verschiedene Positionen im Unternehmen inne, beginnend 1997 im Bereich Group Business Development. Als CEO führte er Aegon durch die Wirtschaftskrise und stellte sicher, dass das Unternehmen seine starke Kapitalstellung beibehielt. Er wurde in Frankreich ausgebildet und hat Abschlüsse in Elektrotechnik und Wirtschaft.

Newsletter

Abonnment

Kopie von Jahresabo für Pioniere & Leader mit Kundenfokus

Die Neuste Ausgabe ist jetzt erhältlich.

Abo sichern

Marktplatz

marketplace

Wollen Sie ihr Firmenprofil auch im Marktplatz? Kontaktieren Sie uns!

Anfragen

Event

Meike

Wollen Sie ihren bevorstehenden Event auch promoten? Kontaktieren Sie uns!

Anfragen