• Die Plattform für Customer Relations Stars sowie CX & Service Champions

 

Customer-Experience-Trends 2024: Jedes Unternehmen braucht seine eigene CX-Lösung

KI im Kundenservice: Warum ohne Wissensdatenbank nichts läuft

Generalist oder Spezialist: Welchen Typ brauchen wir in Unternehmen der Zukunft?

Neue Folgen von Meike's Raumzeit sind da!

Podcast über Customer Experience und Kundenwert

Oracle und Shopify: Partnerschaft zur Optimierung von Kundenerlebnissen

Kundenzentrierung im digitalen Handel: Ein Paradigmenwechsel

Mehrheit der Entscheider kennen Inhalt des EU AI Act nicht

Editor's Pick

Die Rolle der Kund:innen: Vom Statist zum Helden!

Claudia Gabler - Kundenservice & Kommunikation - 10. Juni 2024

Wer kennt die Wahrheit der Customer Journey am besten?

Christoph Spengler - Customer Journey & Touchpoint Management - 13. Mai 2024

Management, Marketingstrategie, Marketing

In 7 Schritten zur Buyer Personas

Meike Tarabori - Chefredaktion - 7. April 2020

Wer mit seinem Marketing nicht am idealen Kunden vorbeireden will, muss sich zuerst einmal genau überlegen, wie so ein «Prototyp», bzw. eine Buyer Persona für Ihr Geschäft aussehen könnte. Diese verallgemeinerten Darstellungen Ihrer idealen Kunden helfen Ihnen dabei, Ihre aktuellen sowie potenziellen Kunden besser zu verstehen und auf den richtigen Plattformen informativen Content bereitzustellen, der diese Menschen anspricht und ihre Fragen beantwortet.

 

Laden Sie sich die Checkliste zur Erstellung
Ihrer Buyer Personas herunter:

Jetzt herunterladen

 

Warum braucht es eine Buyers Persona?

Eine Buyers Persona (Käuferpersönlichkeit) ist eine semi-fiktionale Dastellung Ihres idealen Kunden basierend auf Marktumfragen sowie auf effektiv vorliegenden Kundendaten.

Warum sollten Sie mit Buyers Personas arbeiten?

Buyers Personas geben eine Struktur sowie einen entsprechenden Kontext, sodass Content und eine gezielte Verbreitung dessen einfach zu planen ist. Interne Ressourcen können besser eingeteilt werden und über die gesamte Organisation hinweg wird die Ausrichtung umfänglich verstanden. 

Wie Sie mit einer Buyers Persona arbeiten?

Lernen Sie Ihre Kunden richtig kennen, Ihre Challenges, Ziele oder demographischen Merkmale. Richtigen Sie Ihre Strategie dementsprechend aus und führen Sie so wertvolle Leads und Kunden zu Ihrem Unternehmen.

 

Wie erstellen Sie eine Persona in 7 Schritten?

  1. Bennen Sie Ihre Persona

Beginnen Sie mit der Wahl eines Namens, um Ihre Käuferpersönlichkeit zu vermenschlichen. Sowohl der Name als auch der Avatar, den Sie auswählen, helfen Ihnen dabei, über diese Persona wie über eine reale Person nachzudenken.

 

2.Demographische Merkmale (Alter oder Bildungsstufe):

Durch die Erfassung demografischer Informationen über Ihre Persona können Sie sich ein klareres Bild von Ihrem Kunden machen. Faktoren wie Alter und Bildung können Ihnen helfen, Ihre Marketingbotschaften besser zu positionieren.

 

3.Ihre Tätigkeit / Unternehmen (Branche und Grösse des Unternehmens)

Faktoren wie Branche und Unternehmensgröße helfen Ihnen dabei, zu verstehen, wie viele Hüte diese Person täglich tragen könnte oder wie wettbewerbsfähig ihr Markt ist.

 

4.Ihre Karriere (Jobtitel, wie wird ihr Job gemessen und woran, wem unterstehen sie?)

Wenn Sie sich auf die Karriere und das Dienstalter Ihrer Käuferpersönlichkeit konzentrieren, werden Sie erkennen, was diese erfolgreich - aber auch worüber sie sich Sorgen machen könnten. Nutzen Sie diese Details, um inhaltliche Lösungen anzubieten, die speziell auf sie zugeschnitten sind.

 

5.Die Charakteristika der Arbeit (Ziele, grösste Herausforderung, Verantwortlichkeiten)

Wenn Sie die Ziele, Herausforderungen und täglichen Verantwortlichkeiten Ihrer Persona verstehen, wissen Sie, wie Sie helfen können, um Hindernisse zu überwinden oder Arbeitsabläufe zu vereinfachen. Es hilft Ihnen auch, Einfühlungsvermögen zu entwickeln.

 

6.Wie sie arbeiten (Wie kommunizieren sie am liebsten mit Verkäufern/anderen Unternehmen?

Wenn Sie verstehen, welche Instrumente oder Tools Ihre Persona gerne nutzt, können Sie Gemeinsamkeiten in Ihrem eigenen Produkt oder Ihrer Dienstleistung erkennen. Es bietet auch einen Einblick in ihr Betriebssystem - sowohl intern als auch extern - was bei der Positionierung Ihrer Marketingbotschaften und der Auswahl der hervorzuhebenden Vorteile nützlich ist.

 

7.Das Konsumverhalten (Wie gewinnen sie Informationen für ihre Arbeit? Welche Social Media Plattform bevorzugen sie?)

Wenn Sie Ihre Käuferpersönlichkeit ansprechen und an sie verkaufen wollen, müssen Sie verstehen, wie und wo diese Informationen einholen und nutzen. Um sie dort zu treffen, wo sie sind, können Ihnen diese Erkenntnisse helfen, um zu bestimmen, wo Ihr Unternehmen aktiv präsent sein sollte.

 

Laden Sie sich die Checkliste zur Erstellung
Ihrer Buyer Personas herunter:

Jetzt herunterladen

 

 

Top Event

SCSUM24-Banner-Early-Bird_750x422_w-3
Weisser Text als Abstand
Weisser Text als Abstand

Zu den aktuellsten News Dossiers