• Die Plattform für Manager & Leader mit Fokus auf Gestaltung von nachhaltigen Kundenbeziehungen im digitalen Zeitalter

Management, Collaboration, Generali Schweiz

Helden gegen Einsamkeit: eine Plattform für den Austausch in Zeiten des Lockdown

Meike Tarabori - 17. April 2020

Aufgrund des Coronavirus sind aktuell viele Menschen gezwungen, zu Hause zu bleiben und nur in Ausnahmefällen wie beispielsweise kurz zum Einkaufen das Haus zu verlassen. Dies führt dazu, dass die wertvollen und wichtigen sozialen Kontakte aufgrund dieser Einschränkung rar werden, was wiederum die Situation nicht einfacher macht. Vielmehr treibt dies manche unter uns gar in die Isolation. Generali Schweiz hat daher zusammen mit mehreren Partnern die Initiative «Helden gegen Einsamkeit» ins Leben gerufen und eine Plattform für den Austausch geschaffen. Ich durfte mit Mike Fuhrmann, Chief Marketing, Customer & Communcations Officer sowie Member of the Executive Board, über dieses Engagement sprechen.

Wie ist die Idee zu dieser Initiative «Helden gegen Einsamkeit» entstanden?

Am Anfang stand die Frage: Was können wir aktiv tun, um in der aktuellen Situation etwas Positives zu schaffen? Und die Lösung war schnell gefunden und sehr einfach in ihrer Prämisse: Wir alle haben momentan das gleiche Problem – wir alle sind durch den Lockdown zu Hause und isoliert. Wir können weder Eltern, Grosseltern noch Freunde besuchen. Wir können keine neuen sozialen Kontakte knüpfen, die für uns als Menschen einfach wichtig sind. In einem ersten Schritt haben wir via Growth Hacking eine Umfrage gestartet und gesehen, dass sich über 60 % der Schweizerinnen und Schweizer aktuell isoliert und einsam fühlen. Daraus entstand dann die Idee eine Plattform, die Menschen – unabhängig von Geschlecht oder Alter – zusammenbringt und sei es einfach nur für ein überraschendes und vielleicht sogar unerwartet gewinnbringendes Gespräch.

Was möchten Sie mit der Plattform bewirken?

Ganz einfach: Durch Gespräche positive Momente schaffen und die auferlegte Isolation und Einsamkeit kurzzeitig vergessen lassen. Wir wissen, dass Einsamkeit sowohl zu psychischen wie auch physischen Erkrankungen führen kann. Dem wollen wir entgegenwirken. Ein gutes Gespräch wirkt manchmal Wunder. Und vielleicht entstehen dadurch ja sogar Freundschaften – auch über die Krise hinaus.

Wen möchten Sie mit dieser Plattform ansprechen?

In erster Linie alle Personen, die sich aktuell einsam fühlen und sich gerne mit jemandem austauschen möchten. Dies können sowohl ältere Menschen sein, aber auch die alleinerziehende Mutter sowie der Studierende.

Wie können Menschen mitmachen bzw. was kann jemand erwarten, wenn er sich anmeldet?

Man kann sich einfach auf mehreren Sprachen auf der Plattform anmelden:

Alle drei Tage werden zwei Teilnehmer zufällig zusammen gelost, die dann in einer E-Mail morgens um 10 Uhr den Namen und die Telefonnummer der anderen Person erhalten. Dann kann lostelefoniert werden. Dieser Vorgang wiederholt sich alle drei Tage – bis man sich aktiv vom System abmeldet.

Wer ist alles an dieser Initiative beteiligt, wer unterstützt diese?

In erster Linie war es ein Gemeinschaftswerk von Generali Schweiz und der LunchLotterie GmbH. Relativ rasch haben zahlreiche Supporting Partner gewinnen können, die sowohl mittelefonieren, wie auch das Angebot über ihre Kanäle offerieren, wie zum Beispiel WEF Global Shapers, die UBS, der Impact Hub Zürich oder die Swiss Music Awards.

Vereine, KMU, Grossfirmen oder NGOs können sich als Supporting Partner für «Helden gegen Einsamkeit» online registrieren und erhalten ein Info-Paket, um ihre Mitglieder und Mitarbeitende zu motivieren, sich ebenfalls als «Helden gegen Einsamkeit» zu engagieren.

Das Angebot stösst nicht nur in der Schweiz auf reges Interesse; auch die Generali Gruppe und wichtige Länderorganisationen sind auf die Initiative aufmerksam geworden. Anfang April wurde die Plattform in Österreich lanciert und weitere Länder, unter anderem Deutschland und Frankreich, bereiten den Rollout vor.

Wie sind die Reaktionen bisher?

Seitens der Teilnehmer gab es sehr viel positives Feedback bisher und es wurden uns bereits auch sehr spannende Geschichten erzählt. Wir nehmen Rückmeldungen sehr ernst. Als wir gemerkt haben, dass es auch Teilnehmende gibt, deren Gefühlszustand psychologische Unterstützung bedarf, haben wir seitens Generali einen weiteren Service für alle Teilnehmer implementiert: den kostenlosen Zugang zu einer professionellen Support-Hotline.

Newsletter

Abonnment

Kopie von Jahresabo für Pioniere & Leader mit Kundenfokus

Die Neuste Ausgabe ist jetzt erhältlich.

Abo sichern

Marktplatz

marketplace

Wollen Sie ihr Firmenprofil auch im Marktplatz? Kontaktieren Sie uns!

Anfragen

Event

Meike

Wollen Sie ihren bevorstehenden Event auch promoten? Kontaktieren Sie uns!

Anfragen