• Das Magazin für Pioniere & Leader
    rund um nachhaltige Kundenbeziehungen
    im digitalen Zeitalter

Avaya, Digitalisierung, Collaboration

Avaya Spaces ergänzen Schulbank: Digitale Klassenzimmer machen Schule

cmm360 - 5. Oktober 2020

Das digitale Klassenzimmer erreicht mit Avaya Spaces den nächsten Level: Lehrer*innen und Schüler*innen profitieren vom einfachen, verschlüsselten Zugang, visuellen Dashboards und der Zusammenarbeit von bis zu 60 Personen per Video auf allen Endgeräten.

Wallisellen/Wien, 5. Oktober 2020 – Der 5. Oktober ist Weltlehrertag. Dieser wurde 1994 von der UNESCO ins Leben gerufen seither jährlich gefeiert. Die Bedeutung der Lehrer*innen wurde vielen Eltern und Schülern mit dem Lockdown und dem damit einhergehenden Homeschooling bewusst. Nicht nur die Wirtschaft, auch Lehrer*innen und Professor*innen an Schulen und Universitäten waren mit COVID-19 einer Zwangs-Digitalisierung ausgesetzt. Um den Unterricht nahtlos fortsetzen zu können, half Avaya während des letzten halben Jahres mit kostenlosen Lizenzen an Schulen und Bildungseinrichtungen aus. Die meisten Schulen sind dem Online-Unterrichts-Tool Avaya Spaces auch mit Beginn des Herbst/Wintersemesters treu geblieben; neue Bildungseinrichtungen sind nach den Sommerferien hinzugekommen. „COVID-19 wird uns noch lange begleiten. Viele Bildungseinrichtungen haben ganz oder teilweise auf digitalen oder hybriden Unterricht umgestellt“, erklärt Ourania Odermatt, Managing Director Avaya Schweiz und Österreich. Warum Avaya Spaces so beliebt ist bei Schulen, erklärt die Geschäftsführerin so: „Neben der einfachen Bedienung läuft die Software auf allen Endgeräten, egal ob alt oder neu. So kann sichergestellt werden, dass möglichst alle Schüler*innen dem virtuellen bzw. hybriden Unterricht beiwohnen und mitarbeiten können – auch ohne modernster Ausstattung.“

Die cloudbasierte Lösung „Avaya Spaces“ benötigt für den digitalen Unterricht lediglich eine Internetverbindung. „Avaya Spaces verbindet Videotelefonie und Kollaboration auf intuitive Art und Weise. Zudem erfüllt die benutzerfreundliche Cloudlösung alle datenschutzrechtlichen Voraussetzungen für einen sicheren Austausch mit Schülerinnen und Schülern, unabhängig davon, ob sich die Teilnehmer*innen individuell einwählen oder ein Teil gemeinsam im Unterricht lernt, während sich andere Schüler*innen gleichzeitig von zuhause aus zuschalten“, sagt Ourania Odermatt.

Dank hybridem Unterricht auch in der Quarantäne nichts verpassen

Avaya Spaces ist ein cloudbasiertes Team-Zusammenarbeits- und Meeting-Tool mit Messaging, Audio- und Videokonferenzen sowie Dateifreigabe, auf die von jedem Endgerät aus zugegriffen werden kann. Die intuitive Lösung erleichtert es den Schülerinnen und Schülern, sich auszutauschen und in digitalen Räumen den Unterrichtsstoff aufzuarbeiten. Bei den Videokonferenzen können sich bis zu 60 Teilnehmer*innen sehen. Die Lösung ist damit auch für Abstimmungen über Klassenzimmergrenzen hinweg geeignet. Besonders geschätzt wird das Aufzeichnen von Lektionen, wenn Schüler*innen den Unterricht verpassen, sowie die hybriden Unterrichtsformate für Schüler und Studentinnen in Quarantäne.

Sowohl global, als auch in der Schweiz, Österreich und in Deutschland hat Avaya bereits zahlreiche Schulen und Universitäten mit Avaya Spaces vernetzt, um auch in kritischen Zeiten den Unterricht zuverlässig fortführen zu können. Die Bereitstellung erfolgt binnen weniger Stunden. Lehrer*innen und Schüler*innen finden in den Avaya Spaces optimale Voraussetzungen für eine erfolgreiche Wissensvermittlung im digitalen oder hybriden Raum. Mit dem in Avaya Spaces integrierten Datenschutz- und Sicherheitsaspekt sowie schulinternen Mailadressen behalten die Bildungseinrichtungen die Kontrolle und schützen sich wie auch die Schüler*innen vor Angriffen von aussen.

Avaya in Zeiten von COVID-19

Avaya hat seit Ausbruch der Pandemie geholfen, 2.5 Millionen Menschen ins Homeoffice bzw. Homeschooling zu transferieren. Zwei Milionen temporäre Lizenzen wurden seit dem Lockdown kostenlos vergeben – ein Grossteil davon an Schulen und Gesundheitseinrichtungen. Damit hat Avaya 11,000 Firmen und Institutionen den Weg zur Fortsetzung der Arbeit bzw. des Unterrichts ermöglicht. 

Highlights der Lösung „Avaya Spaces“ – aus Perspektive der Schulen, Aus- und Weiterbildungseinrichtungen:

  • Verschlüsselter und DSGVO-konformer Unterricht von überall aus
  • Einfacher Zugang via Web mit Google Chrome, Mozilla, Firefox sowie über Mobile App von Apple iOS & Google Android 
  • Mit wenigen Klicks Räume für Klassen und Lerngruppen erstellen und Schüler zum Unterricht per Videokonferenz einladen
  • Im visuellen Dashboard sind Unterhaltungen, Nachrichten, Dokumente und Aufzeichnungen übersichtlich sortiert
  • Einfaches Zuweisen von Aufgaben und Teilen von Dokumenten am Bildschirm
  • Sicherer Zugang für Schüler, Eltern und Lehrer

Ein Beispiel zum praktischen Einsatz von Avaya Spaces im Graf-Zeppelin-Gymnasium finden Sie hier: https://www.avayacloud.de/spaces/bildungswesen/ 

Wie der hybride Unterricht über Avaya Spaces aussehen kann, zeigt dieses Video des Charter Colleges aus Südafrika (Englisch): https://www.avaya.com/en/videos/charter-college-international-high-school-goes-virtual/1_4avi8d8f/

Newsletter

Abonnment

Kopie von Jahresabo für Pioniere & Leader mit Kundenfokus

Die Neuste Ausgabe ist jetzt erhältlich.

Abo sichern

Marktplatz

marketplace

Wollen Sie ihr Firmenprofil auch im Marktplatz? Kontaktieren Sie uns!

Anfragen

Event

Meike

Wollen Sie ihren bevorstehenden Event auch promoten? Kontaktieren Sie uns!

Anfragen